Klimakompensation

Klimakompensation

Wir von Signomatic wollen Verantwortung für unsere Klimabilanz übernehmen und arbeiten gezielt darauf hin, unserer Umweltbelastung entgegenzuwirken, indem wir den CO2-Ausstoß kompensieren, den wir durch unsere Geschäftstätigkeit verursachen.

Klimakompensation heißt für uns, dass wir eine Umweltmaßnahme außerhalb unserer eigenen Organisation finanzieren. Diese Maßnahme soll einen Emissionsrückgang bewirken, der dem von uns zu kompensierenden Ausstoß entspricht. Auf diese Weise sorgen wir dafür, dass die von uns verursachten Emissionen an anderer Stelle zu einer Reduzierung des Ausstoßes klimaschädlicher Treibhausgase führen.

Wir berechnen und kompensieren jedes Jahr unseren CO2-Ausstoß, den wir durch den Energieverbrauch in der Produktion und die Warenauslieferungen an unsere Kunden verursachen.

Die Klimakompensation erfolgt in Zusammenarbeit mit Tricorona Climate Partner, einem Unternehmen, das anderen Unternehmen und Organisationen dabei hilft, Verantwortung für ihre Nachhaltigkeits- und Klimabilanz zu übernehmen. Tricorona bietet hierfür verschiedene klimakompensierende Projekte mit glaubwürdigen Zertifizierungen an.

Aufforstungsprojekt

Wir haben beschlossen, unsere Emissionen durch Beteiligung am Aufforstungsprojekt „Tropical Mix“ zu kompensieren. Dieses einzigartige Projekt wird in mehreren Provinzen in Panama betrieben, wo durch Entwaldung große Probleme entstanden sind. Seit Beginn des Projektes sind mehr als 1,9 Millionen Bäume gepflanzt worden, was zu einem CO2-Rückgang von rund 135.100 Tonnen geführt hat. Das Projekt ist nach Gold Stand zertifiziert, der einzigen Zertifizierungsnorm, die von über 80 internationalen Umweltorganisationen anerkannt und unterstützt wird, darunter von WWF International.

Was denken unsere Kunden?